“Krieg in Europa ist unwahrscheinlich”

In diesen Tagen stirbt ein weiteres Zeitgeist-Dogma welches in etwa so lautet:

“Ein Krieg in Europa ist heute total unwahrscheinlich. Bewaffnete Konflikte in Europa sind was für Paranoide, Zurückgebliebene und ‘Kalte Krieger’. Und in jedem Fall haben wir 20 Jahre Vorwahnzeit”.

Nachdem zuletzt der mittlere Osten mit Syrien-, Tunesien-, Libyen-, Ägypten-, und Libanon-Konflikt schnell näher rückte, sind die Einschläge nun in Europa eingetroffen. Der Balkan-Krieg 1999 war nicht die Ausnahme, sondern ist die Regel zu der wir zurück kehren: Imperialkriege an den Peripherien (u.a. von sog. ‘Friedensprojekten’) sind nun nicht mehr nur Informations-, Wirtschafts-, Währungs-, und Gedankenkriege, sondern plötzlich bedrohlich “heiss”:

2014-03-04_russia_Missile_test(Source: ZH)

– JAS

Tagged , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *