Goldpreis manipuliert? Der “Telefonierte”…

Mittlerweile dringt es sogar in den Mainstream: Der Goldpreis “könnte” manipuliert sein. Der Tagesanzeiger titelt heute:

goldpreis_manip_TA

Auf gut Schweizerdeutsch: “das isch en Telefonierte gsi”: Wenn viel weniger konzentrierte und jüngere Märkte systematisch manipuliert werden, muss man selbiges vernünftigerweise auch beim Goldpreis erwarten.

Für Gold ist das im Speziellen so, weil seine hohe Bedeutung für das Geld- und Kreditsystem immer allen – bis in die Regierungen und speziell Notenbanken hinein klar ist. Sogar nach der Abschaffung des Bretton Woods Gold-Dollar Standards resp. des amerikanischen Defaults auf ihre Ausslanddschulden, war das weiterhin allen FED-Chefs klar: Beispielsweise Paul Volker oder Alan Greenspan wussten genau worum es beim Gold geht und warum sein Preis höchst politisch ist. Dies alles ist zwar, wie in vielen Dingen, durch obige Indizien hinreichend belegt, bleibt alles in der Ecke der “Verschwörungstheorien” bis es im Nachhinein eh alle wussten (1,2).

An dieser Stelle sollte man sich auch vor Augen halten, dass beim LIBOR-Skandal 2008/09 die angeklagten Geschäftsbanken angaben, von der betroffenen britischen Notenbank beim Manipulieren gedeckt geworden zu sein. In anderen Worten, ihre Manipulation war geduldet or gar erwünscht. In diesem Sinne sind in unserem heutigen Geldsystem Skandal und Manipulation immer als gleitende Grenzen zu “absichtlicher” makroökonomischer Steuerung (Geldpolitik schlechthin, Rechnungslegungsstandards oder makroprudentielle Massnahmen) zu verstehen. Mal schauen wie es beim Golde steht…

– JAS

 

2 thoughts on “Goldpreis manipuliert? Der “Telefonierte”…

  1. […] von sog. ‘Friedensprojekten’) sind nun nicht mehr nur Informations-, Wirtschafts-, Währungs-, und Gedankenkriege, sondern plötzlich bedrohlich […]

  2. […] in London ‘fixieren’ wurde nun verurteilt, den Goldpreis manipuliert zu haben. Der Fakt war offensichtlich und nun setzt die Offenbarung ein indem Gerichte ihn zur Wahrheit erklä… Als erste traf es Barclays. Die britische Grossbank hat über ein Jahrzehnt lang die Goldpreise […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *